Controlling Einführung

Controlling – individuelles Kennzahlensystem statt Zahlen-Dschungel

Controlling ( = STEUERUNG ) ermöglicht eine schnelle und umfassende Auswertung betrieblicher Vorgänge und ist auch für mittelständische und kleine Unternehmen sehr gut geeignet.

Die  Entwicklung betriebsspezifischer Kennzahlen im Rahmen einer Controlling Einführung ist auch für diese Unternehmen wirtschaftlich möglich und bietet große Vorteile:

  • Messung und Darstellung komplexer betrieblicher Vorgänge
    (z.B. in der Produktion)
  • schnelle und komprimierte Information
    (in Form eines regelmäßigen „Management-Letters“)
  • Vergleich und Interpretation von Kennzahlen
    (als Plan-Ist-Vergleich)
  • frühzeitige Entwicklung und Einleitung von Maßnahmen
    (durch eine fortgeschriebene Planung)

Controlling lebt vom Vergleich | Kennzahlen

Branchenkennzahlen oder Wettbewerbsanalysen sind oftmals gute Vergleichsgrundlagen für die Einschätzung der eigenen Position im Markt.

Aussagekräftige Analysen zur Entwicklung des eigenen Unternehmens erhalten Sie auch durch die Gegenüberstellung mit den eigenen Vorjahreswerten (BWA – betriebswirtschaftliche Auswertung).

Ihre Planungsrechnung wird im Rahmen der Controlling Einführung erstmals berechnet und liefert Ihnen anschließend die zukunftsbezogene Vergleichsgrundlage, mit der Sie Ihre Strategien und aktuelle Entwicklungen überwachen und bewerten können.

Kennzahlen erleichtern den Überblick, indem sie Sachverhalte in einer Zahl oder einem Prozentsatz zusammenfassen und miteinander vergleichbar machen. Bei der wirtschaftlichen Controlling Einführung sollten Kennzahlen jedoch immer folgende Kriterien erfüllen.

  • eindeutig
  • wichtige Sachverhalte
  • wirtschaftliche Ermittlung
  • aussagekräftig
  • verständlich
  • zeitnah
  • vergleichbar

Controlling und Planung – Wege zum Erfolg

Grundlage eines strategischen Controllings in wachstumsorientierten Betrieben ist eine differenzierte Unternehmensplanung.

Unternehmensziele sowie interne und externe Einflüsse dienen hierbei als Grundlage für die wesentlichen Kenngrößen des Unternehmens.

Anschließend wird der gesamte Wertschöpfungsprozess des Unternehmens geplant und die definierten relevanten Kennzahlen ermittelt.

Controlling Einführung bietet Information und Analyse

Durch die Gegenüberstellung von Ist-Werten der Vergangenheit und den Kennzahlen der Planung (Plan-Ist-Vergleich) erkennen Sie Abweichungen schnell und eindeutig.

Die anschließende Interpretation der ermittelten Kennzahlen ermöglicht Ihnen die genaue Analyse der festgestellten Plan-Abweichungen.

Eine regelmäßige Aktualisierung der Planung (rollierende Planung) bietet Ihnen Prognosen über die Auswirkung aktueller Entwicklungen.

Übrigens: durch die Controlling Einführung sichern Sie sich außerdem eine stets aktuelle Daten-Basis für mögliche Nachfolger-, Investoren- oder Bankgespräche.

Controlling unterstützt Führung und Strategie

Aus der der rollierenden Planung und der Abweichungsanalyse können Sie dann unmittelbar die unternehmerischen Entscheidungen ableiten.

Sie erkennen negative Entwicklungen frühzeitig, wenden Risiken ab und können strategische Maßnahmen planen.

Controlling als Krisen-Vorbeugung

Unternehmenskrisen entstehen häufig mittelfristig und durchlaufen verschiedene Phasen:

  • Die Strategie-Krise erkennen Sie an fehlenden Innovationen und sinkenden Akquisitionserfolgen.
  • Die Ertrags-Krise führt durch Umsatzrückgänge und Kostensteigerungen zu rückläufigen Ergebnissen.
  • Die Liquiditäts-Krise zeichnet sich durch sinkende Kontostände und Zahlungsverzögerungen aus.

Aussagekräftige Kennzahlen -individuell für Ihren Betrieb entwickelt- können diese Entwicklungen so frühzeitig zeigen, dass Maßnahmen gegen Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung rechtzeitig eingeleitet und die Insolvenz vermieden werden kann.

TIPP: Informieren Sie Ihre Bank laufend über die Geschäftsentwicklung und suchen Sie bei erkennbaren Krisen frühzeitig das Gespräch mit Ihrer Hausbank.

 

Diese Reihe wird fortgesetzt. In den nächsten Beiträgen stelle ich Ihnen Controlling-Systeme, Kennzahlen und praktische Anwendungen vor.

Uwe Twachtmann
HH-Rahlstedt, im August 2015